Skulpturen

Von ganz besonderem Reiz sind Skulpturen, die aus der Verarbeitung verleim-ter Seiden mit fremden Materialien wie Eisen oder Holz entstanden sind.

 

Mit einem speziellen Medium kann Textil getränkt und damit geschmeidig und formbar gemacht werden. Nach dem Trocknen ist das Objekt dann gehärtet und nicht mehr veränderbar. So geht das auch mit Seide. Ich mache ein Grund-gerüst aus Draht und umhülle es mit der geschmeidigen Seide so, dass die von mir gedachte Skulptur entsteht. Oft wähle ich schwarze Seide. Wenn die Skulp-tur fertig ist, trage ich 18-karätiges Goldpuder auf. Dadurch wird ein kostbarer fast metallischer Effekt erzielt.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Elisabeth Schwinge